Lichtstrahl-Kopf

58 Ausgabe

Erschienen im Februar - April 2015

58 Ausgabe
zur 58 Ausgabe

Aus dem Inhalt:

Editorial
Vielen Dank, dass Sie sich den 58. Lichtstrahl mitgenommen haben!
Wie in der letzten Ausgabe angekündigt finden Sie nachfolgend die Fortsetzung des Artikels über Neurogenese.

Interessant erschien uns auch das Thema „Erfolgreich sein“ oder „Was hat unser Essen damit zu tun?“ Darin beschäftigen wir uns mit dem Thema, wie wir unsere körperliche und vor allem geistige Leistungsfähigkeit aufrechterhalten oder erhöhen können – unabhängig davon ob unser Magen knurrt oder nicht. Wie Sie richtig vermuten, hat unsere Ernährung darauf einen großen Einfluss.

Auch sehr eng mit der richtigen Lebensmittelauswahl ist das Thema Osteoporose verbunden. Interessanterweise spielt hierbei das Kalzium und dessen Ausscheidung eine entscheidende Rolle.

Unsere alljährliche Feng-Shui-Jahresvorschau soll Ihnen einen kleinen Einblick auf 2015 aus Sicht der Chinesischen Astrologie geben.
Bleiben Sie gesund! weiter


Das Jahr des Holz-Schafs
Autorin: Margarete Gold, Feng Shui-Beraterin

Was wird uns das Jahr 2015 bringen? Wird uns alles gelingen? Stehen Probleme ins Haus? Oder … Die chinesische As­trologie bietet die Möglichkeit eines Einblicks in das neue, spannende Jahr 2015, das unter der Obhut des Schafs, speziell des „Holz-Schafs“, steht. weiter


Erfolgreich sein
oder: Was hat unser Essen damit zu tun?
Autoren: Urs Hochstrasser & Dieter Schmitt

Wer von uns kennt es nicht, das Hungergefühl? Da der Mensch gewohnheitsmäßig meist zu ähnlichen Zeiten isst, meldet sich der Magen auch dementsprechend täglich im gleichen Zeitraum. Aber was passiert in unsrem Körper, wenn das Hungergefühl sich bemerkbar macht? Kaum jemand von uns hat sich darüber Gedanken gemacht, um die wahren Hintergründe des Hungergefühls zu erkunden. Wir gehen den einfachsten Weg und essen etwas. weiter


Osteoporose
Autor: Dieter Schmitt

In der Regel ist die Entstehung von Osteoporose nicht mit Schmerzen verbunden, außer sie führt zum Knochenbruch. Häufig sind davon die Handgelenke, Hüfte oder Wirbelsäule betroffen. Im fortgeschrittenen Stadium sind die Knochen so porös, dass beispielsweise leichte Stürze zu Knochenbrüchen führen können. weiter


Neurogenese Fortsetzung aus Heft 57
(Neubildung von Nervenzellen)
Autor: Dieter Schmitt

Intellektuelle Herausforderungen
Es leuchtet jedem ein, dass unser Gehirn ständige Anregungen benötigt, um neue neuronale Netzwerke aufzubauen und zu stabilisieren, denn sonst wären das Lesen, Kreuzworträtseln, Weiterbildungen usw. nicht so gefragt. Hierbei ist unser Gehirn fast mit einem Muskel vergleichbar, den wir trainieren, um fit zu bleiben, wodurch die Verarbeitungsgeschwindigkeit in unseren grauen Zellen steigt bzw. wir uns Dinge besser merken können. Untersuchungen bei älteren Menschen zeigten, dass ein Leben lang geistig aktive Menschen seltener an neurodegenerativen Erkrankungen im Alter leiden. Dabei stellte sich auch heraus, dass ca. die Hälfte aller über 85-Jährigen an Alzheimer leidet. weiter