Lichtstrahl-Kopf

60 Ausgabe

Erschienen im August - Oktober 2015

60 Ausgabe
zur 60 Ausgabe

Aus dem Inhalt:

Editorial

Vielen Dank, dass Sie sich den 60. – und letzten – gedruckten Lichtstrahl mitgenommen haben!

Alles unterliegt einer stetigen Veränderung, so auch der Lichtstrahl, denn „der Weg ist das Ziel“. In den vergangenen Jahren hat sich die Resonanz für unsere Werbekunden durch die Lichtstrahlleser stetig reduziert. Für ein kostenloses Magazin sind jedoch Anzeigenkunden lebensnotwendig. Daher planen wir den Lichtstrahl als Online-Magazin weiter zu veröffentlichen. Stetig steigende Online-Zugriffe (mittlerweile deutlich höher als die Druckauflage) halfen uns bei der Entscheidung.
Besuchen Sie deshalb weiterhin unsere Lichtstrahl-Website, um auf dem Laufenden zu bleiben.
Wir hoffen, dass der ein oder andere Artikel in der Vergangenheit unsere Leser zum Nachdenken angeregt hat.

In dieser letzen gedruckten Ausgabe beschäftigen wir uns mit dem Thema Kreativität bzw. versuchen zu ergründen, wie wir diese bewusster in unseren Alltag integrieren können.
Ein weiterer Artikel beschäftigt sich mit Garten(t)räumen oder damit, wie wir in unserem Garten einen Kratftplatz schaffen können.
Der Artikel Aluminium in Kosmetik und Lebensmitteln sollte uns nachdenklich machen ... weiter


Garten(t)räume mit Seelenberührung
Autorin: Manuela Hensel

Von unseren inneren und äußeren Gärten
Manchmal sitzen wir einfach nur da und haben das Gefühl, dass alles passt. Unsere Seele setzt sich gemütlich hin und fühlt sich frei und geerdet zugleich und ein tiefer innerer Frieden kehrt ein. Könnten wir dies doch öfter erleben! Und wenn ja, dann wie? weiter


Kreativität
Autorin: Kathrin Bremer

Kreativität ist inzwischen ein Modebegriff. Aber was bedeutet er eigentlich tatsächlich? Diese Frage versuche ich nachfolgend zu beantworten. weiter


Aluminium in Kosmetik und Lebensmitteln
Autor: Dieter Schmitt

Ein Kaffee aus frisch gemahlenen Bohnen – egal zu welcher Tageszeit, aber am besten morgens – ist für viele Menschen heutzutage ein Genuss. Da nicht jeder Kaffeetrinker seine Bohnen jedes Mal frisch zerkleinert, bietet sich Kapselkaffee an, weshalb dieser wegen des Frische­aromas auch voll im Trend liegt. Doch diese farbigen, abwechslungsreichen und praktischen Aluminium-Kapseln produzieren nicht nur zusätzlichen Müll, sondern „belasten“ uns ungewollt mit Aluminium. Abgesehen von der Investition in eine entsprechende Kaffeemaschine ist der Kapselkaffee eine teure Sache. Im Vergleich zum herkömmlichen Kaffee kostet dieser schon einmal das bis zu Zehnfache pro Kilogramm. weiter